Vanille Pudding ohne Tüte

Weg von den Tüten, das trifft genau meinen Geschmack. Die meisten Leute haben doch schon keinen Geschmacksinn mehr für pure ehrliche Lebensmittel, bei denen man weiß was drin ist.

Mein gehäkeltes Herz

Kennt nicht jeder von uns diese Tütchen, aus denen man herrlichen, quietsch-gelben Pudding zaubern kann, der dann schmeckt wie Kindheitserinnerungen aus der Plastikflasche? Auch meine Oma hat den geliebten Pudding schon aus der Tüte gezaubert und der schmeckte super, aber als ich vor knapp 2 Jahren dann selbst Pudding der gleichen Marke machen wollte, kam das Böse erwachen: es war gelb, schleimig und schmeckte nach allem nur nicht nach Vanille. Diese Fuhre landete im Müll und ich suchte nach einem echten Vanille-Pudding-Rezept- und siehe da, so schwer ist das wirklich nicht:

Pudding

Ihr braucht:

• 1 Eigelb

• 300ml Milch

• 2-3 El Speißestärke

• 3 El Vanillezucker

• 6 El Zucker

Setzt einen Topf mir Milch auf und erhitzt sie langsam. Trennt ein Ei und verrührt das Eigelb zusammen mit etwas Milch und Stärke (aus dem Eiweis könnt ihr mit etwas Zucker und Mandeln übrigens Macarons zaubern). In den Topf…

Ursprünglichen Post anzeigen 112 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s